Fractimage - Bilder aus Formeln

Dafür braucht man Programme, hier meine Favoriten:

FRACTINT, wahrscheinlich die Mutter aller fraktalen Programme, ist ein Freewareprgramm. Damit finde ich die meisten Bilder, obwohl es ein wenig altmodisch anmutet mit seiner DOS Oberfläche und der Beschränkung auf 256 Farben. Dank eines intergrierten Editors lassen sich allerdings sehr fein abgestufte Farbkombinationen erstellen und speichern. Tausende integrierter bzw. frei erhältlicher Formeln und Parameterdateien erschließen ein großes Feld an Fraktalen, veränderbare Parameter, Funktionen sowie diverse andere Möglichkeiten der Feinjustierung erweitern die Möglickeiten ins schier Unendliche.

ULTRA FRACTAL, ein Shareware Programm zu einem fairen Preis, kann mit den meisten Formeln und Parameterdateien von Fractint umgehen, und ist vom Umfang her ähnlich mächtig als Werkzeug, auch hier einschließlich eines mächtigen Farbeditors. Zusätzlich kann mit mehreren übereinanderliegenden Layern gearbeitet werden, die Windowsoberfläche macht auch etliche andedre Funktionen komfortabler - so lassen sich Veränderungen in einem kleinen Vorschaufenster kontrollieren.

FRACTAL EXPLORER, ein Freewareprogramm mit Windows Oberfläche und Vorschaufenster, verfügt über interessante Möglichkeiten der Justierung

APOPHYSIS, ein weiteres Freewareprogramm unter Windows schafft Fraktale ganz anderer Art, so genannte Flames, im Raum schwebende Formen aus Linien, Nebeln.

Tja, und dann kann man loslegen.

Die in den Galerien angebotenen Bilder sind alle frei zum Download für den privaten Gebrauch. Jegliche kommerzielle Nutzung bedeutet einen Verstoß gegen Copyrights. Copyright für alle Bilder (auch wenn diese nicht ausdrücklich gekennzeichnet sind) 2005-2016 by Thomas Weicker.

Die Bilder werden im Digitaldruck von einem Fachlabor in einer Auflage von maximal 20 Stück gedruckt, sind handschriftlich numeriert, betitelt und signiert, und mit einem Zertifikat versehen. Druckverfahren, Formate und Preise auf Anfrage.